KLVrent® erweitert das Vertriebsnetz

Tags: Unternehmen

Der traditionsreiche Pionier in der Vermietung schwerer Nutzfahrzeuge hat sich auf die Fahnen geschrieben, sein konzernunabhängiges und kundenorientiertes Mietangebot weiter auszubauen. Neben den laufenden
Investitionen in den Fuhrpark und die Modernisierung der Verwaltungssysteme kann auch die KLVrent-Vertriebsstruktur im Jahresverlauf 2015 weiter ergänzt und verdichtet werden.

Direkt an der BAB A81 zwischen Stuttgart und Heilbronn wird ab Oktober 2015 ein neuer Standort in Ilsfeld-Auenstein auf dem Gelände der  Firma Brixner GmbH installiert. Ein zusätzliches Depot an der BAB A8 in Kooperation mit der  Firma BNC Böhm in Kirchheim/Teck deckt künftig die Region zwischen Stuttgart und Ulm ab.

Südlich von Dresden konnte die Firma Fahrzeug-Service Schade & Rittau für eine Intensivierung der Zusammenarbeit gewonnen werden. Für Kunden aus der Region steht somit nahe der BAB A17 am Standort in Pirna
eine Anlaufstelle zur Verfügung.

Das bestehende Depot bei der Firma ANSH GmbH in Aschaffenburg wurde ab dem 01. April mit einem zusätzlichen Vertriebsmitarbeiter besetzt, um die Rhein-Main-Region entlang der BAB A3 noch intensiver betreuen zu können.

Die Stärkung der Vertriebsstrukturen schafft somit in zusätzlichen Regionen die Grundlagen dafür, dass wesentliche Aufgaben und Risiken, die mit dem Fuhrparkeinsatz und -management verbunden sind, durch KLV rent als Partner des Mittelstandes übernommen werden können.